Call of Duty Fortnite Overwatch CS:GO Entertainment Dexerto TV Contact
Archive • 07/03/18

Epsilon findet Ersatz für Nathan!

Die anhaltenden Reisen zu den CWL Events haben Nathan dazu bewegt einfach nicht den Flug nach Atlanta anzutreten, das restliche Team stand am Flughafen - ohne Idee wie es weiter geht.  UPDATE: Epsilon hat nun eine Stellungnahme veröffentlicht, in der Jordan ‘Reedy’ Reed als Ersatz für Nathan in der Pro League vorgestellt wird:
"Nachdem wir vergangenes Wochenende nicht bei CWL Atlanta antreten konnten, befanden wir uns in einer schwierigen Situation. Glücklicherweise konnten wir eine Lösung für die verbleibende Season 1 Spielzeit finden. Jordan "Reedy Reed wird dem Roster von Epsilon Call of Duty beitreten, Es ist eine anstrengende Saison für uns bis jetzt gewesen, nun hoffen wir wieder ein paar Siege in den Stage 1 Playoffs und der Relegation einfahren zu können. Ein großer Dank geht an MLG für die Unterstützung, auch den Fans danken wir vielmals für den anhaltenden Support!"  
Der Profi-Spieler Nathan "Nathan" Orton ist nach seinem 18. Geburtstag dem Team von Epsilon Esports zu Beginn der WWII Saison beigetreten. Er spielte bereits während Advanced Warfare sowie Ghosts, musste jedoch aufgrund der von Activision eingeführten Altersbeschränkung pausieren. Nathan ersetzte nach der Infinite Warfare Saison Josh "Joshh" Shephard. Das Team konnte jedoch nicht zu seiner ursprünglichen Form finden, schnitt in Dallas nur unter den Top 16 ab und qualifizierte sich haarscharf für die Pro League durch ein Top 24 Placement in New Orleans. In einem Interview mit Dexerto scherzte David "Dqvee" Davies noch über die ausbaufähige Leistung des Teams: Man sei einfach nicht sehr gut, aber könnte sich ja steigern, sie seien einfach etwas langsam im Erlernen des neuen Titels. Nun scheint es allerdings so, dass Nathan die Reise nach Atlanta, zum drittgrößten Event der Saison, nicht antreten möchte. Seinen Teamkameraden, die am Flughafen warteten, hat er kurzerhand abgesagt. Als Konsequenz wird erwartet, dass auch das restliche Team von Epsilon Esports nicht nach Atlanta fliegen wird. Teamkamerad Dqvee ist sichtlich enttäuscht und wohl auch sauer:   Die Situation hat möglicherweise noch weitreichendere Auswirkungen: Epsilon sollte eine Woche nach CWL Atlanta bereits wieder in der Pro League antreten. Sollte das Team, so wie es aktuell aussieht, nicht nach Nordamerika reisen können, wartet die automatische Relegation. Wir haben eine Anfrage an MLG sowie die Spieler von Epsilon gestellt und halten euch auf dem Laufenden!

Dexerto Aktuell