Call of Duty Fortnite Overwatch CS:GO Entertainment Dexerto TV Contact
Archive • 23/11/17

CoD Pro Apathy gibt Tipps für den "Schnell Ziehen" Aufsatz in CoD: WWII

Call of Duty Pro Spieler teilen gerne ihr Wissen über Aspekte des Spiels, die Spieler ihrer Meinung nach benutzen sollten. Ob es nun Dillon 'Attach' Price ist, der seine Kenntnisse zu den Map Call-Outs äußert, oder Samuel 'Octane' Larew Auskunft über die Anchor-Positionen im Hardpoint gibt, viele Spieler der professionellen Call of Duty Szene haben Freude daran, ihr Wissen über das Spiel zu teilen. Auch die Streams der Profis können dazu benutzt werden, sich einige taktische Kniffe abzuschauen. Ein Beispiel dafür ist die Selbstmord-Spawn Taktik von James 'Clayster' Eubanks.

  Evil Geniuses Spieler Bryan 'Apathy' Zhelyazkov reihte sich nun ebenfalls in die Reihe der professionellen "Lehrmeister" ein, indem er seinen Zuschauern im Stream die Mechanik des "Schnell Ziehen" Aufsatzes erklärte. Der Aufsatz dient dazu, die Zeit zu verringern, die benötigt wird, um die Zielvorrichtung zu verwenden (ADS). Damit nimmt der Aufsatz Einfluss auf viele Zweikämpfe und gilt als sehr beliebt. Die Besonderheit bei CoD: WWII liegt darin, dass "Schnell Ziehen" keinen Einfluss auf die ADS-Geschwindigkeit hat, wenn man zuvor gesprintet ist. Kommt man direkt aus dem Sprint ist die Wirkung des Aufsatzes aufgehoben, weshalb man sich schnell im Nachteil gegen Spieler befindet, welche sich nicht bewegen.

  Aufgrund dieses Details empfiehlt Apathy, vor Schlüsselpunkten auf der Map (Häuserecken, Türen, etc.) den Sprint zu verlassen, damit man das volle Potential des Aufsatzes ausnutzen kann, sollte es zu einem Zweikampf kommen. Nach drei Jahren der Jetpack-Ära sind es solche kleinen Tipps, die den Unterschied in einem Zweikampf ausmachen können. In einem FPS wie Call of Duty kommt es im Zweifel auf Millisekunden an, die den Unterschied zwischen Leben und Tod ausmachen. Diese Zeit kann durch das Antizipieren von Gegnern und dem geschickten Nutzen des "Schnell Ziehen" Aufsatzes gut gemacht werden.   x

Dexerto Aktuell