test
Call of Duty Fortnite Overwatch CS:GO Entertainment Dexerto TV Contact
 
Call of Duty • 12/09/18

Community Feedback: Vonderhaar verspricht Änderungen an den Rüstungen in Call of Duty Blackout

Shares
Community Feedback: Vonderhaar verspricht Änderungen an den Rüstungen in Call of Duty Blackout
GameInformer / Treyarch

Treyarch ist bereit, auf das Feedback der Community einzugehen und verspricht zahlreiche Änderungen sowie Tweaks für die Call of Duty Blackout Beta - unter anderem soll die Rüstung bearbeitet werden.

Die Rüstungen wurden kurze Zeit nach dem Start der Blackout Beta zum zentralen Diskussionspunkt vieler Spieler. Nun hat sich der Game Design Director David Vonderhaar zu der Thematik geäußert. Er verspricht Verbesserungen und Tests in den kommenden Hot Fixes für die Beta Version.

Bereits am 12. September sollen die ersten Experimente starten. Es wird erwartet, dass die Resultate anschließend in einem Update für den 13. September verpackt und angewendet werden.

"Eine der besten Sachen beim Arbeiten an Blackout ist, dass nicht alles generfed oder gebuffed werden muss, ausgehend von den Stats. Wir haben ein komplett neues Tool (wie selten Gegenstände gefunden werden können) und es ist extrem wichtig für uns, dass wir dabei methodisch vorgehen.
"Zusatz: Die Rüstung wird generfed, also etwas verschlechtert. Die Änderungen werden morgen ausgetestet und voraussichtlich am Donnerstag veröffentlicht.

Aktuell existieren in Blackout drei verschiedene Rüstungen von Level 1 (einfach) bis Level 3 (schwer gepanzert). Viele Spieler haben ihre Bedenken über die Level 3 Rüstung geäußert und bemängeln, dass sie zu stark sei. Zudem würde man die Rüstung zu einfach und zu oft finden.

Die Rüstungen schützen den Spieler vor feindlichem Beschuss und werden zu der eigentlichen Gesundheit hinzu addiert. Ein Spieler mit Level 3 Rüstung und ausgerüstetem Trauma-Kit ist somit schon nahezu ein Juggernaut.

Obwohl noch nicht bekannt ist, in welchem Maße Treyarch eine Verschlechterung der Rüstung plant, ist davon auszugehen, dass wohl vorrangig die Häufigkeit der Rüstungen verringert wird. Es könnte bald somit schwerer sein eine Level 3 Ausrüstung zu finden.

Alles in allem scheint Treyarch die Versprechen an dei Communtiy einzuhalten. Das Feedback wird aktiv gehört und verarbeitet. David Vonderhaar hat zahlreiche Gastauftritte bei großen Streamern absolviert, um dort die Fragen der Zuschauer und Spieler zu beantworten - ein direkter Kanal zum Entwickler Team also.

Das Studio wird die kommenden Tage aktiv nutzen, um die Anliegen und Kritiken der Spieler zu analysieren und im Feld zu testen.

Lese mehr über:
beta, black ops 4, Blackout