Call of Duty Fortnite Overwatch CS:GO Entertainment Dexerto TV Contact
Call of Duty • 06/11/18

Rivalität: Auch im 2K Turnier geraten OpTic Gaming und eUnited erneut aneinander

Shares

Zwischen OpTic und eUnited werden die Gemüter weiter erhitzt. Im ersten CWL 2K Turnier verzichtete das GreenWall Roster auf eine Wiederholung einer Hardpoint Karte, nachdem eUnited Spieler Alec 'Arcitys' Sanderson aus dem Spiel gelaggt war.

Werbung

Das OpTic Team war erst kürzlich in eine verbale Auseinandersetzung auf Twitter involviert, nachdem die offizielle eUnited Twitter Seite, anlässlich der Halloween Zeit, ihr Logo in Grün-Weiße OpTic Farben tauchte. Als Seitenhieb für die schwache Top 24 Platzierung von OpTic bei den Champs gedacht, eskalierte der Scherz schnell und mehrere Mitglieder beider Organisationen lieferten sich einen verbalen Schlagabtausch.

Nun hat es erneut einen Zwischenfall bei dem ersten 2K CWL Turnier der Black Ops 4 Saison gegeben. In der vergangenen Nacht trafen die CoD Teams von OpTic und eUnited im Halbfinale aufeinander. Gegen Ende eines spannenden Hardpoints schien Alec 'Arcitys' Sanderson massive Probleme mit Lag zu bekommen, was darin resultierte, dass er nur teilnahmslos im Spawn herumstehen konnte.

Mit einem Spieler mehr auf dem Feld konnte sich OpTic Gaming schließlich den Sieg holen. Doch eUnited schlug, sichtlich verärgert über die 4vs5 Niederlage, eine Wiederholung der Karte vor, um auf faire Weise einen Sieger auszuspielen; ohne Erfolg. 

Das OpTic Team ließ sich nicht überreden und führte als Grund für die abweisende Haltung die besagten Äußerungen von eUnited auf Twitter an. "Erinnert sich noch jemand an Halloween?" fragte Ian 'Crimsix' Porter. "Ich bereite die zweite Karte vor Leute. Sorry Arcitys, Prestini, aBeZy, Clay und JKap, eure Orga hat euch das eingebrockt."

Seth 'Scump' Abner, einer der Hauptakteure in dem Twitter-Streit, fügte noch provozierend hinzu: "Die Typen sind verdammte Verlierer, die ganze Organisation sogar."

OpTic beendete die Serie siegreich mit einem klaren 3-0 und eliminierte eUnited damit aus dem Turnier. Im Finale schaffte es die GreenWall schließlich sogar mit einem weiteren 3-0 gegen das Team Spacely das Turnier für sich zu entscheiden. 

Lese mehr über:
2K, eunited, OpTic Gaming

Wir verwenden Cookies auf dieser Website, um Ihre Erfahrung zu verbessern. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz- und Cookie-Richtlinien.