Call of Duty Fortnite Overwatch CS:GO Entertainment Dexerto TV Contact
 
Call of Duty • 09/01/19

KiLLa hat eine haarsträubende Ausrede für das Verlieren einer Runde in Black Ops 4

Shares
Gfinity / Treyarch

Der ehemalige Call of Duty Weltmeister Adam 'KiLLa' Sloss stieß beim Streaming von Black Ops 4 am 8. Januar auf ein amüsantes Thema.

Advertisement

Sloss ist unter Call of Duty Fans für seine lustigen Witze und lustigen Streams bekannt, und die Zuschauer erhielten am Dienstag einen weiteren klassischen Moment.

Bereits im Dezember deutete KiLLa an, dass er sich nach einem enttäuschenden Placement bei CWL Las Vegas vom professionellen CoD zurückziehen würde, aber der Amerikaner hat weiterhin Black Ops 4 gegrindet und an verschiedenen Search & Destroy-Turnieren teilgenommen, während er regelmäßig Wagers spielt.

Während er ein Wager mit Devin 'TTinyy' Robinson und Marcus 'MBoZe' Blanks spielte, befand sich der ehemalige Fariko Impact-Star auf Arsenal in einer Situation des Eins gegen Eins, wobei KiLLa auf der Karte nach seinem letzten Gegner suchte.

Sekunden bevor Sloss seinen Gegner entdeckt, geht das Licht im Raum plötzlich aus und lässt ihn in der Dunkelheit zurück, ausgerechnet als er vom Feind getötet wird und die Runde somit verliert.

"Ich kann nicht im Dunkeln spielen", schrie der wütende KiLLa, als seine Teamkollegen lachten. "Was zum Teufel ist gerade passiert, Alter? Oh Mann, ich spiele die letzte Runde im dunklen Alter. Ich weiß nicht, meine Glühbirne ist ausgegangen, schätze ich!"

Während KiLLA behauptete, dass er ohne Licht nicht spielen könnte, gewannen der Amerikaner und seine Teamkollegen die letzte Runde der Karte, um den Sieg für ihre Mannschaft zu sichern.

Trotz des Gewinns hatte Sloss nicht die Absicht, weiterhin im Dunkeln zu spielen undinformierte  TTiny und MBoZe, sobald das Spiel beendet war: "Ich muss mir eine neue Lampe besorgen bro, das ist unglaublich!"

Lese mehr über:
Killa