Call of Duty Fortnite Overwatch CS:GO Entertainment Dexerto TV Contact
Call of Duty • 24/09/18

H3CZ erläutert, was der Wechsel zum 5v5 Format für Call of Duty Teams bedeuten könnte

Shares
H3CZ / YouTube

Es ist offiziell: Der Call of Duty eSport wechselt ab Black Ops 4 zu einem 5v5 Format - Doch was denkt der Besitzer des bekanntesten CoD Teams, Hector 'H3CZ' Rodriguez, über diese Nachricht?

Werbung

Nun, der Mann hinter OpTic Gaming hat sich bereits vor der offiziellen Bestätigung des Formats in einem Video zum Möglichen Potential der Änderung geäußert. Dieses Video hat H3CZ nun am 24. September hochgeladen.

"Es ist nicht möglich, sich auf etwas vorzubereiten, über das man keine Kontrolle hat. Egal ob 5v5 oder 4v4, man hat kein Veto, es gibt keinen Weg seine Vorschläge einzubringen oder eine Debatte darüber zu starten."

Er erklärt weiter: "Wer sind wir, dass wir ihnen (den Entwicklern und Entscheidungsträgern) ein 'JA' oder 'NEIN' in diesem Szenario diktieren? Sie wissen alles, was hinter den Kulissen geschieht.[...] Für uns ist es doch zwecklos, wenn wir hier sitzen und uns darüber sorgen, ob es nun 4v4 oder 5v5 ist. Denn was wollen wir dagegen machen?"

Der OpTic CEO stellt im Anschluss klar, dass nun, nachdem die offizielle Bestätigung für 5v5 vorliegt, schwere Transfer-Verhandlungen folgen würden: "Das werden sehr sehr...es wird sehr schmutzig und unangenehm da draußen werden."

H3CZ glaubt, dass viele Teams nicht mehr auf demselben Level spielen werden, wie in der Vergangenheit. Für ihn ist klar, dass "sie zwar weiterhin dabei sein werden, doch die zusammengewürfelten Teams nicht unbedingt auch erfolgreich sein werden."

Ob H3CZ nun auf das Problem mit seinem eigenen Team bei OpTic Gaming anspielt, oder doch eher allgemein spricht, ist nicht ganz klar. Es ist jedoch sehr wahrscheinlich, dass nach den Aussagen von Ian 'Crimsix' Porter auch Anthony 'Methodz' Zinni das Team verlassen wird.

Schlussendlich begrüßt Rodriguez ein 5v5 Format. Es würde die Szene "wieder wachrütteln." Die kommenden Wochen und Monate werden zeigen, inwiefern sich seine Vermutungen bewahrheiten. Das Team Envy hat sich mit dem Kauf des gesamten Evil Geniuses Rosters bereits ein erstes solides Team für die kommende Spielzeit gesichert. Auch Red Reserve bestätigte durch den Vertragsschluss mit 'Bance' die Konkurrenzfähigkeit für Black Ops 4.

Lese mehr über:
5v5, black ops 4, CWL, H3CZ

Wir verwenden Cookies auf dieser Website, um Ihre Erfahrung zu verbessern. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz- und Cookie-Richtlinien.