test
Call of Duty Fortnite Overwatch CS:GO Entertainment Dexerto TV Contact
 
Call of Duty • 19/09/18

Dr DisRespect erklärt, warum Blackout ein besserer Battle Royale Titel ist als PUBG

Shares
Dr DisRespect erklärt, warum Blackout ein besserer Battle Royale Titel ist als PUBG

Während die Beta von Call of Duty Blackout nun ein Ende gefunden hat, kehrt der Doc zu PUBG zurück, um seine tägliche Dosis Battle Royale zu bekommen.

Trotz seine Treue zu dem PC Titel, hat der Doc in der lezten Zeit das Interesse und den Spaß an PUBG verloren. Die Probleme und Fehler seien weiterhin ein großer Störfaktor. Vor allem nachdem man eine Woche Blackout Beta genießen konnte.

Sein größtes Ärgernis sind die Schusswechsel in PUBG, die sich einfach nicht authentisch anfühlen; ganz anders als in Blackout.

"Es fühlt sich so komisch an, wenn man in diesem Spiel ausgeschaltet und eliminiert wird, meine Damen und Herren, es fühlt sich einfach nicht real an. Bei Call of Duty habe ich mich nicht einmal darüber beschwert, nicht ein einziges Mal. Weil es sich auch tatsächlich angefühlt hat, als ob ich angeschossen werde. Es hat sich nach einem Kampf angefühlt, sie haben gewonnen, ich habe verloren."

In seiner Wutrede nimmt sich der Doc danach die Mechanismen des Spiels vor und erklärt, warum sie nicht realistisch wirken: "In diesem Spiel, wie dieser Typ gerade eben: Obwohl ich springe, mache und tue, mich sogar extrem selten zeige. Auf einmal! Zack! Und er schaut mich nicht einmal direkt an. Es ist alles so indirekt und falsch. Das Spiel ist so ein Witz!"

Dr DisRespect hat sich während der Blackout Beta-Phase ausschließlich positiv über den neuen Battle Royale Modus von Treyarch geäußert, sowohl auf Twitch als auch auf den sozialen Medien.

Selbiges kann man leider nicht über PUBG sagen. Obwohl er einer der größten Streamer des Spiels auf Twitch ist, regt sich der Doc durchgehend über die schlechte Programmierung und Umsetzung auf.

Lese mehr über:
beta, Blackout, dr disrespect, PUBG