test
Call of Duty Fortnite Overwatch CS:GO Entertainment Dexerto TV Contact
 
Call of Duty • 31/08/18

Desaströs: Laut Aches könnte 5v5 den CoD eSports ruinieren

Shares
Desaströs: Laut Aches könnte 5v5 den CoD eSports ruinieren
MLG

Evil Geniuses Profi und Call of Duty Champion Patrick' ACHES' Price hat seine Zweifel über ein mögliches 5v5 Format geäußert.

Der langzeit Veteran, der erst vor kurzem bei den CoD Champs 2018 seinen zweiten Ring gewinnen konnte,hat mit äußerster Deutlichkeit seine Bedenken über das 5v5 Format geäußert. Aktuelle Spekulationen gehen nämlich davon aus, dass der CoD eSport in der kommenden Black Ops 4 Saison zahlreichen Änderungen unterzogen wird. Unter anderem sollen Teams in Zukunft wohl aus fünf Spielern bestehen. Dies würde die jahrelange Tradition komplett über den Haufen werfen.

ACHES, ein Spieler der ersten Stunde, ist dementsprechend skeptisch. In einer Serie von Tweets an OpTic Gaming Content Creator 'Hitch', erläutert er seine Gedanken. 

"Ich falle aus allen Wolken, sollte das tatsächlich passieren. So eine respektlose Entscheidung, ehrlich. Das zwingt jeden in eine unheimlich unangenehme Situation - die Teams müssen erweitert werden, und das aufgrund völlig neuer Dynamiken. Die Gehälter werden gestreckt werden müssen, Spieler werden weniger verdienen. Organisationen mit viel Geld können sich fünf Superstars leisten, die anderen stehen mit leeren Händen da und können nicht mithalten."

Die Konversation auf Twitter weitete sich rasend schnell aus. Auch andere gaben ihre ganz eigene Meinung zum Thema preis.

Völlig abgeneigt scheint ACHES jedoch auch nicht zu sein. Er sieht eine Möglichkeit für das 5v5 Format, jedoch hätten seiner Meinung nach Spieler, Fans und vor allem die Organisationen informiert werden müssen. Bis heute ist nicht bestätigt, ob ein Wechsel des Formats tatsächlich stattfinden wird. Klarheit wird wohl erst das eSports Reveal Event am 19. September bringen.

"Es ist völlig in Ordnung, WÄREN WIR EINFACH FRÜHER INFORMIERT WORDEN, und wäre es eine dauerhafte Entscheidung, die über die nächsten Jahre das 5v5 Format unterstützt."

Obwohl ein Großteil der Spieler auch bei einem 5v5 Format gut spielen könnte, machen die genannten Punkte von 'ACHES' durchaus Sinn. Vor allem, wenn man auf die Organisationen und deren Finanzen schaut.

'ACHES' hat schon nahezu alle Szenarien in seiner Call of Duty Karriere durchlebt. Er scheint sich sehr um seine Spieler-Kollegen zu kümmern und möchte denen helfen, die sich im eSports eine Karriere aufbauen wollen.

Alle Augen werden nun auf das Event am 19. September gerichtet. Treyarch und Activision werden endlich für Klarheit sorgen und möglicherweise ein neues Zeitalter im Call of Duty eSport einläuten.

Lese mehr über:
5v5, ACHES, black ops 4, CWL