test
Call of Duty Fortnite Overwatch CS:GO Entertainment Dexerto TV Contact
 
Call of Duty • 22/11/18

Black Ops 4 bricht Rekord beim Verkauf digitaler Einheiten

Shares
Black Ops 4 bricht Rekord beim Verkauf digitaler Einheiten

Black Ops 4 hat sich nicht nur als kritischer Erfolg mit großer Resonanz in der Community erwiesen, sondern hat auch einige Rekorde gebrochen.

Obwohl einige zögerten, wenn es um das Fehlen einer Einzelspieler-Kampagne ging, überzeugte Black Ops 4 mit seinen breiten Möglichkeiten: Multiplayer, Zombies und neuerdings Battle Royale.

Angesichts der neuesten Verkaufsberichte von SuperData Research hat eine rekordverdächtige Anzahl von Personen das Spiel im Oktober gekauft.

Allein im Oktober verkaufte Black Ops 4 satte 4,2 Millionen Einheiten digital, was einen neuen Rekord für den digitalen Verkauf in einem einzigen Monat darstellt.

Call of Duty: Black Ops 4 setzt eine neue Bestmarke für digitale Konsoleneinheiten. Wir gehen davon aus, dass Black Ops 4 im Oktober schätzungsweise 4,2 Millionen Einheiten an Konsolen verkauft hat, ein neuer Rekord für digitale Konsolen.

SuperData stellte auch fest, dass die PC-Version des Spiels im Vergleich zur Veröffentlichung von WWII im Jahr 2017 deutlich beliebter war, kam aber zu dem Schluss, dass es sich immer noch um eine Minderheit der gesamten Benutzerzahl handelte.

SuperData

Der Hauptwettbewerber von Black Ops 4 war Red Dead Redemption 2, welches am 26. Oktober veröffentlicht wurde.

Obwohl es nicht gelungen ist, den monatlichen Umsatzrekord zu brechen, da es gegen Ende des Monats veröffentlicht wurde, bestätigte SuperData, dass es in den ersten sieben Tagen der Verfügbarkeit vier Millionen digitale Einheiten verkauft hat.

Dennoch berichtete SuperData, dass die Videospielindustrie ihren besten Oktober aller Zeiten hatte, was ein gutes Zeichen für Videospiele im Allgemeinen ist.

Lese mehr über:
black ops 4, Rekord, Verkauf